– Der Nieheimer Tisch lebt vom Engagement seiner Helfer*innen und Unterstützer*innen –

Die Einen geben überschüssige Lebensmittel an den Nieheimer Tisch ab, die Anderen helfen vor Ort oder übernehmen im Hintergrund notwendige Arbeiten.

Und last but not least gibt es die, für uns so unschätzbar wichtigen, finanziellen Unterstützer*innen. Ohne sie wäre der Nieheimer Tisch nicht tragbar. Jeder Euro wird gebraucht, ob für Lebensmittelzukäufe, zur Anschaffung des notwendigen Equipments, für Verbrauchsmaterialien oder um Benzinkosten zu begleichen, um nur einmal einige Beispiele zu nennen. Monatlich sind etwa 500 € Spendengelder erforderlich, um die aktuell 92 Haushalte mit 119 Erwachsenen und 47 Kindern zu unterstützen.

Sponsoren haben die Möglichkeit ihre Spende steuerlich geltend zu machen. Grundsätzlich können Spenden bis zu 300 € mittels Überweisungsträger beim Finanzamt nachgewiesen werden. Gern stellen wir aber bereits ab einer 50 €-Spende eine Spendenquittung aus. In diesem Fall auf dem Überweisungsträger unter Verwendungszweck „Mit Bitte um Spendenquittung“ darauf hinweisen und hier auch die Kontaktdaten angeben.

Stand: November 2023